19-69 by Johan Bergelin: Ikonische Düfte // BEAUTY

Johan Bergelin, Foto: 16-69

Die Luxuskultmarke 19-69 kreiert Düfte inspiriert von ikonischen Momenten unserer Zeit. Gründer Johan Bergelin ist stets auf der Suche nach Kunst, Musik, Trends und Kulturen, die die von ihm entwickelten Düfte entscheidend prägen. Dabei legt er großen Wert auf Qualität und Handarbeit..

Interview: Nina Prehofer

 Johan, welchen Duft verwenden Sie gerade?

J.B.: Im Moment trage ich einen neuen Duft namens „Higher Peace Eau de Parfum“. Er wird in Kürze lanciert und ist eine Kooperation mit Camp High. Ich trage aber auch Rainbow Bar von 19-69, da es mich an schöne Zeiten in Santa Monica erinnert.

Der Duft Higher Peace ist beeinflusst von den Merry Pranksters und dem pensionierten Schulbus Furthur, der Amerika in den 60er Jahren aufklärte. Es geht darum, niemals aufzuhören zu lernen. Sich fallen zu lassen, zu versuchen, sich gegenseitig zu verstehen und damit durch unbekannte Gewässer zu reisen. Es ist auch ein Statement für den Frieden, inspiriert von den Werten des „bagism“, ein Begriff, der 1969 von Lennon und Ono kreiert wurde. Die Absicht des „bagism“ ist es, Vorurteile und Stereotypen zu vermeiden, indem man andere nicht aufgrund ihrer Hautfarbe, ihres Geschlechts, ihrer Sexualität, ihres Alters oder anderer Merkmale beurteilt.

Der Duft ist hanfig, blasig und Play-Doh-y. Duftnoten sind Bergamotte, frisches Heu und Tabak.

19-69 Kasbah

Rainbow Bar erinnert an die Glamrock-Ära der 1980er Jahre in LA sowie an die Musikszene und den Lebensstil der US-Westküste in den 1960er und 1970er Jahren. Elemente wie die Sonne, der blaue Himmel und das warme Glühen, die LA umarmen.

Rainbow Bar Duftnoten umfassen Bergamotte, Bourbon und Vetyver. Alle 19-69 Düfte sind für jedes Geschlecht geeignet.

19-69 Rainbow Bar

Die Düfte von 19-69 sind eine Referenz auf ikonische Momente unserer Zeit. Was war denn Ihr persönlicher ikonischer Moment?

J.B.: Auf persönlicher Ebene war es der Moment, als ich meine spätere Frau getroffen habe. Aber um einen anderen Moment zu wählen: Meine Frau und ich wollten gerade unsere Strandhütte abreißen, einfach weil sie in einem schlechten Zustand war. Es war der Ort, an dem unsere Tochter getauft wurde, wo wir unsere Freunde empfangen hatten. Wir haben sie wirklich geliebt und wollten noch eine letzte Aussage machen. Da, wo wir leben, ist es sehr konservativ und wir fanden beide, dass die lokale Regierung in bestimmten Fragen viel zu engstirnig war. Wir beschlossen, eine riesige Friedenserklärung abzugeben, indem wir die Strandhütte in Regenbogenfarben bemalten. Ich nahm den Hoola-Hop unserer Tochter und machte ein riesiges, weißes Friedenszeichen auf der Vorderseite und schrieb darunter „Eine menschliche Familie“. Die Botschaft war klar und wurde zu einem virtuellen Erfolg, und es war bald klar, dass sie zeigte, was viele bei uns fühlten. Wir wussten es damals noch nicht, aber es wurde eine Art Moodboard für 19-69.

Was erlaubt uns ein Duft auszudrücken?

J.B.: Viele Dinge. Nicht nur wer wir sind, sondern auch wovon wir träumen. Es ist ein Attribut, das in dem Sinne sehr tolerant ist, dass man es unabhängig von Geschlecht, Körpergröße oder Herkunft verwenden kann.

Warum schreiben die Parfumindustrie und vielleicht auch unsere Nasen bestimmte Düfte Frauen und andere, Männern zu?

J.B.: Ich denke nicht, dass wir das tun sollten! Bei 19-69 machen wir das auch nicht. Alle unsere Düfte sind für jeden.

Wenn man einen Duft liebt und er funktioniert auf der Haut, ist das das einzige was zählen sollte.

„Geschlechtslose“ Düfte zu machen wir für uns keine aktive Entscheidung. Wir haben es einfach gemacht, weil es in den Werten und Integrität unserer Marke ist.

Ist es auch das, was Sie mit „die Schönheit jenseits von Grenze zu erkunden“ meinen?

J.B.: Ja, das ist es. Dadurch, dass keiner unserer Düfte als männlich oder weiblich gekennzeichnet ist, kann man sie freier auswählen und genießen. Ich denke, die Welt würde toleranter und aufgeschlossener werden, wenn Menschen sich dafür entscheiden würden, mehr über andere Kulturen zu erfahren. Das „Kasbah Eau de Parfum“ wird zum Beispiel von Nordafrika und Marokko beeinflusst.

19-69 Kasbah
19-69 Kasbah

Der göttliche Geruch der Märkte und die Freundlichkeit des Mannes, der frisch zubereiteten Orangensaft verkauft, um für seine Familie sorgen zu können. Das Geheimnis der Souks und die Schönheit der örtlichen Moscheen. Ich wünsche mir, dass jeder die Schönheit anderer Kulturen erforscht, weil es für uns alle so viel zu lernen gibt.

In wie weit behindert uns die Pandemie dabei?

J.B.: Natürlich konnten wir lange nicht wirklich reisen und sind immer noch davon beeinträchtigt. Versuchen wir dennoch, die positiven Dinge zu sehen, die tatsächlich mit der Pandemie einhergehen, denn wir kennen mit Sicherheit die Nachteile. Früher bin ich viel durch die Arbeit gereist, aber jetzt konnte ich mehr Zeit mit meiner Familie verbringen und meine Tochter zur Schule bringen und sie jeden Abend ins Bett bringen. Viele Unternehmen haben das Reisen neu bewertet und den Flugverkehr reduziert, indem sie stattdessen viele virtuelle Meetings abgehalten haben, was sich positiv auf das Klima auswirkt.

Da die Menschen in diesem Moment nicht in der Lage sind zu reisen, können sie stattdessen mit Düften reisen und mit ihnen an andere Orte gelangen.

19-69 Female Christ
19-69 Female Christ

Eine nackte Frau, die ein Kreuz trägt, lief 1969 durch die Kopenhagener Börse. Der Performance-Act lief unter dem Namen „female christ“. Das Parfüm female christ sorgt dafür, dass die Erinnerung daran ewig weiterlebt.

Female Christ von 19-69 ist erdig und holzig mit Integrität. Die Duftnoten umfassen Patchouli, Rhabarber und Kaschmirholz.

Im Frühling präsentieren wir eine Linie gemeinsam mit Palm Angels. Die Inspiration für eines der Parfums war eine Aussage von Francesco Ragazzi „Ein Brief von mir an dich“ über das gemeinsame Aufstehen. Ich wollte eine Erweiterung davon kreieren, einen Duft, der Positivität und Leichtigkeit widerspiegelt. Um Herausforderungen im Leben zu überstehen, ist es so wichtig, sich darauf zu konzentrieren, dass das Glas zur Hälfte gefüllt und nicht nur zur Hälfte leer ist.


JOHAN BERGELIN

ist ein schwedischer Künstler, Produktentwickler und Gründer von 19-69.

Ein vierundzwanzigmonatiger kreativer Prozess mit Kunsthandwerkern in Skandinavien, Frankreich und Italien führte 2017 zur Lancierung von 5 feinen Parfums im berühmten Pariser Concept Store Colette. Alle Produkte werden in Handarbeit hergestellt. 19-69 hat 13 Parfums und 9 Duftkerzen auf den Markt gebracht, die für jedes Geschlecht geeignet sind und die dem Einzelnen ermöglichen, Schönheit über die Grenzen hinweg zu erkunden.

Johan Bergelin, Foto: 16-69

nineteen-sixtynine.com