Haruki Murakami: Erste Person Singular // BOOK

Haruki Murakami

Eine außergewöhnliche neue Sammlung von Kurzgeschichten des einzigartigen, international gefeierten Schriftstellers Haruki Murakami, Autor von Die Ermordung des Commendatore und Die Chroniken des Aufziehvogels.

Frauen, die verschwinden, eine fiktive Bossa-Nova-Platte von Charlie Parker, ein sprechender Affe und ein Mann, der sich fragt, wie er wurde, was er ist: Die Rätsel um die Menschen, Dinge, Wesen und Momente, die uns für immer prägen, beschäftigen die Ich-Erzähler der acht Geschichten in Erste Person Singular.

Es sind klassische Murakami-Erzähler, die uns in eine Welt aus nostalgischen Jugenderinnerungen, vergangenen Liebschaften, philosophischen Betrachtungen, Literatur, Musik und Baseball entführen. Herzzerreißend melancholisch, bestechend intelligent und tragikomisch im allerbesten Wortsinn sind diese Geschichten, die wie beiläufig mit der Grenze zwischen Fiktion und Realität spielen und immer wieder den Verdacht nahelegen, dass Autor und Ich-Erzähler mehr als nur ein paar Gemeinsamkeiten haben.

Erste Person Singular ist ein zärtliches, ein anrührendes Buch, das lange nachklingt: ein echter Murakami.

Solange Murakami leben und schreiben wird, wird er dieses Universum erweitern.

Patti Smith

HARUKI MURAKAMI: Erste Person Singular
Erzählungen

Aus dem Japanischen von Ursula Gräfe

224 Seiten, deutsche Ausgabe
Originalverlag: Bungeishunju, 2020
Originaltitel: Ichininsho tansu
Erscheinungstag: 25.01.2021
ISBN 978-3-8321-8157-4

dumont-buchverlag.de


Haruki Murakami

Haruki Murakami (Foto: Dominik Butzmann/DuMont)

1949 in Kyoto geboren, lebte längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Werk erscheint in deutscher Übersetzung bei DuMont. Zuletzt erschienen der Roman ›Die Ermordung des Commendatore‹ in zwei Bänden (2018) sowie in einer Neuübersetzung ›Die Chroniken des Aufziehvogels‹ (2020). Heute ist er Japans bekanntester Romanautor im Ausland.

Haruki Murakamis Karriere begann 1974 an einem warmen Frühlingstag: Während eines Baseballspiels kam ihm die Inspiration zu seinem ersten Roman. Es war der Start einer beeindruckenden literarischen Laufbahn des 1949 in Kyoto geborenen Autors. Nach seinem Abschluss an der Waseda-Universität in Tokio betrieb er zunächst eine kleine Jazzbar. Später verbrachte er mehrere Jahre als freier Schriftsteller und Dozent in Princeton, USA. Murakamis Leidenschaft für die Literatur kennt, im wahrsten Sinne des Wortes, keine Grenzen – übersetzt er doch auch berühmte Kollegen wie John Irving ins Japanische.