Franklin University, Schweiz: der neue Campus von Flaviano Capriotti // ARCHITECTURE

Franklin University: student campus by Flaviano Capriotti

Eine neue Architektur der Franklin University, zielt darauf ab, Wissen, Erfahrung und Expertise zu teilen und die Grenzen zwischen Lernen und Gemeinschaft neu zu interpretieren. Entworfen vom italienischen Studio Flaviano Capriotti Architetti, spiegelt der neue Campus den ganzheitlichen Ansatz der Universitätseinrichtung wider.

Sorengo (Lugano), Schweiz – Der Entwurf für den neuen Campus der Franklin University Switzerland (FUS), Lugano, der im Frühjahr 2022 fertiggestellt werden soll, wurde vorgestellt. Eine Gebäude, entworfen vom italienischen Studio Flaviano Capriotti Architetti, das darauf abzielt, Wissen, Erfahrung und Expertise zu teilen: ein Raum, in dem Studenten zusammenkommen können.

Franklins ganzheitlicher Ansatz für das Lernen zeigt sich in der durchlässigen Architektur, die offen für den städtischen Kontext ist: Sie fungiert als eindrucksvolles und unverwechselbares neues Wahrzeichen und bietet der Gemeinde öffentliche Räume. Die Fassade des Gebäudes ist eine Hommage an das Symbol des Wissens schlechthin: das Buch.

Franklin University: student campus by Flaviano Capriotti

Das Gebäude zeichnet sich durch zwei unterschiedliche architektonische Blöcke aus, die durch ihre verschiedenen Perspektiven miteinander verbunden sind, wobei der eine ein Gemeinschafts- und Bildungsraum ist und der andere für die Unterbringung von Studenten gedacht ist. Das öffentlich zugängige Gebäude zeichnet sich durch seine durchlässige Architektur aus. Fast wie um den Zweck des Gebäudes zu bekräftigen, deuten halbtransparente Oberflächen die Innenräume an und laden Studenten und die Öffentlichkeit zum Entdecken und Interagieren ein. Ein leuchtendes Licht im Auditorium zeigt die Aktivität im Inneren nach außen an und macht das Gebäude zu einem dynamischen Raum, der mit der Umgebung interagiert.

Der Gemeinschaftsraum wirkt wie ein Leuchtturm innerhalb des Gesamtkomplexes. Mit einem ausrichtbaren System aus weißen Photovoltaik-Platten verfügt das Campus-Gebäude über die erste Photovoltaik-Anlage in Europa, die mit Komponenten ausgestattet ist, die der Ausrichtung der Sonne folgen. Dieser Mechanismus macht das Gebäude nachhaltiger und sorgt gleichzeitig für eine Beschattung innerhalb der Räume sowie für mehr thermischen und visuellen Komfort.

Franklin University: student campus by Flaviano Capriotti

Auf dem Hauptblock entsteht der universitäre Wohntrakt. Seine pigmentierten und gemusterten Betonoberflächen evozieren die Farbe und Textur der umgebenden alpinen Landschaft und garantieren so gleichzeitig mehr Privatsphäre.

Der letzte Schliff des Designs sind die Campus-Gärten. Sie wurden von Hortensia Garden Design angelegt und bieten Studenten und Professoren einen gemeinschaftlichen Raum. Die Gärten sind von den Landschaften Luganos inspiriert und ihre terrassierten Hänge sind mit mediterranen Pflanzen bepflanzt.

Der architektonische Entwurf

Eingebunden in die umgebende Landschaft der Tessiner Alpen und den Luganer See, beinhaltet das neue Studentenwohnheim eine Reihe von unterschiedlichen Funktionen, die zu unabhängigen, aber miteinander verbundenen Räumen führen.

In dem Bestreben, kontinuierlich zu wachsen und die Studentenzahlen zu erhöhen, hat die Universität beschlossen, eines ihrer Unterkunftsgebäude, „Campus 3„, zu erweitern. Der neue Abschnitt wird unter anderem 30 Wohneinheiten, Bildungsräume, Büros, einen Fitnessbereich und eine Tiefgarage enthalten.

Als Wiege des Wissens und Tempel des Lernens bietet die Franklin University Switzerland interdisziplinäres und erfahrungsorientiertes Lernen, wobei die akademische Reise im Zentrum des Lehrplans steht. Neben der Pädagogik beinhaltet diese Reise auch Erfahrungsaktivitäten und den Austausch über das Alltägliche. Als solche sind die Campusbereiche und Studentenunterkünfte so konzipiert, dass sie eine kontinuierliche Entwicklung und professionelles, aber auch menschliches und persönliches Wachstum fördern, das durch den Akt des Teilens, des Austauschs und der Debatte gefördert wird.

Franklin University: student campus by Flaviano Capriotti

Öffentlich zugängliche Bereiche befinden sich im Erdgeschoss und umfassen eine Bibliothek, eine großen Gemeinschaftsplatz, ein Auditorium und einen Fitnessbereich, während sich die Studentenunterkünfte in den oberen Etagen befinden.

Der öffentliche Raum ist ein helles Gebäude mit einer charakteristischen kurvigen und organischen Form. Darin befinden sich Studienräume, ein sozialer Raum für Studenten, eine Reihe von didaktischen Büros und eine multifunktionale Halle.

Gebaut unter Verwendung von verglastem, halbtransparentem U-Glas, verkündet seine allumfassende, integrative Natur den Wunsch, ein Bezugspunkt für die Gemeinschaft und ein Treffpunkt für die breitere Stadt zu werden, nicht nur eine Bildungseinrichtung. Das Wohngebäude erstreckt sich nahtlos zur Mitte des Grundstücks, wo sich die Hauptfassade majestätisch wie ein großes Leuchtfeuer innerhalb des multifunktionalen Raums erhebt. Hier ist ein Platz für Interaktion und Austausch in enger Verbindung mit den umgebenden Funktionen entstanden. Er dient als zentraler Begegnungsort, der auch für Veranstaltungen und Ausstellungen konzipiert wurde.

Franklin University: student campus by Flaviano Capriotti

Das Gebäude des Studentenwohnheims ist ein großer viergeschossiger Baukörper aus gemustertem und pigmentiertem Beton. Privat und zurückhaltend fügt es sich harmonisch in den städtischen Kontext ein und bildet eine massive Fassade zur Straße hin. Diese ist mit identischen Fenstern durchsetzt, die sich gelegentlich in der Größe unterscheiden, aber in einem präzisen, rasterartigen Muster angeordnet sind. Ein lineares und kontinuierliches Muster erinnert an die Seiten eines Buches. Als Sinnbild für Kultur und Kommunikation wirkt das Buch symbolisch auf die umgebende alpine Landschaft ein und interpretiert diese auf die Fassade des Universitätsgebäudes zurück. Das Studentenwohnheim ist mit der vorherigen Struktur auf dem Gelände verbunden und bildet den ursprünglichen C-förmigen Hof, mit offenen Gehwegen mit Blick auf einen privaten Innengarten.

Franklin University: student campus by Flaviano Capriotti

Eine Freitreppe durchschneidet das Areal in Längsrichtung und verbindet die Via Ponte Tresa mit der historischen Via San Grato und dem begrünten Innenhof, während zwei Tiefgaragenebenen den Entwurf vervollständigen.


Architektonischer Entwurf: Flaviano Capriotti Architetti
Projektleitung und lokaler Architekt: Afry Schweiz LTD
Lichtplanung: Afry Schweiz LTD
Bauphysik: Ifec
Brandschutztechnische Planung: Tea Engineering
Klimatisierung und Sanitärinstallation: Zocchetti sa
Elektrischer Entwurf: Solcà
Struktur Entwurf: Casanova
Vermessung Riccardo: Calastri s
Geologe: Dr. Gianni Togliani
Landschaftsgestaltung: Hortensia
Photovoltaik: Supsi [die Fachhochschule der Südschweiz]
Baugutachten: Galli&partners
Generalunternehmer für Architektur: Quadri sa
Baugrube: Birolini sa


Über Franklin University Schweiz

Die Franklin University Switzerland (FUS) ist eine in der Schweiz und in den USA akkreditierte Hochschuleinrichtung. Seit 1969 bietet sie englischsprachige Studiengänge an und ermöglicht Studenten aus aller Welt ein Studium in einem internationalen und doch familiären Umfeld in der einzigartigen, mitteleuropäischen Lage des Tessins. Die Universität befindet sich in Sorengo, Lugano, und bietet Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Sommeruniversitätskurse und andere spezielle Programme wie Gap und Foundation Years an. Mit ihrem US-amerikanisch inspirierten Bildungsansatz konzentriert sich die FUS auf die Geisteswissenschaften und ermutigt die Studierenden, kritische Fähigkeiten anzuwenden und interkulturelles Bewusstsein zu entwickeln, wodurch sie auch darauf vorbereitet werden, brillante und verantwortungsvolle Fachleute und Bürger in einer zunehmend komplexen Welt zu werden.

Über Flaviano Capriotti Architetti

Flaviano Capriotti Architetti ist ein multidisziplinäres Designstudio in den Bereichen Architektur, Innenarchitektur und Produktdesign. Der Sitz des Studios befindet sich in Mailand. Flaviano Capriotti, Absolvent des Architekturstudiums am Politecnico di Milano, ist Mitglied des Ordens der Architekten von Mailand und seit 1998 im Bereich Luxuswohnungen und Hospitality Design tätig. Flaviano Capriottiwurde 1998 mit dem XVIII Compasso D’Oro Young Design Prize für das mit Kartell entwickelte Projekt „Lo Spazzino“ ausgezeichnet. Er hat in Zusammenarbeit mit und für Citterio Viel und Partner die Projekte der BVLGARI Hotels & Resorts, das Rivea – Alain Ducasse Restaurant in London, das Il Ristorante – Niko Romito in Mailand und das W Hotel in St. Petersburg, Russland entwickelt. Er entwarf das Mio Lab und das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant VUN Andrea Aprea, für das Park Hyatt Hotel in Mailand. Es gibt laufende Projekte wie die Franklin University, die Bar Bistrot und das Restaurant des Museo Etrusco in der Fondazione Rovati in Mailand und Luxus-Wohnprojekte in Italien und im Ausland.