AROMEA Airdesign – für eine duftende Atmosphäre in allen Bereichen

Aromea

AROMEA Airdesign

Im Wort Atmosphäre steckt griechisch „atmós (ατμός)“ für Deutsch Dampf, Dunst oder Hauch. Was man langläufig als gesamtheitlichen Eindruck von Räumlichkeit versteht, schlägt die Brücke zur Nase somit schon im Wortstamm. Vom Wortstamm zum Hirnstamm ist der Weg dann nur noch ein Atemzug um Assoziationen zu wecken. Und diese sollten durchwegs positiv sein – mit Hilfe des richtigen Dufts

Eine österreichische Firma, die sich auf diese Dufterlebnisse spezialisiert hat, ist AROMEA Airdesign mit Sitz in Kärnten.

Hier führen die Geschäftsführer Peter Wieser und Franz Planegger die Duftregiemittlerweile erfolgreich für über 1.500 Kunden im In- und Ausland.

AROMEA Airdesign directors
Peter Wieser and Franz Planegger, Foto: Anja Koppitsch

Die Firma selbst gibt es allerdings schon länger. 1995 gegründet, verfolgte man schon damals große Ambitionen: Das beste Duftmarketing für jene Räume zu schaffen, in denen man sich wohlfühlen soll.

Keine leichte Aufgabe, denn die Wahrnehmungspsychologie beginnt gerade erst das Marketingpotential der Nase zu erschließen. Die Firma leistet in der Anwendung Pionierarbeit – mit zwei Duftsäulen und eindrucksvollen Argumenten:

  • Rückstandsfreie Verdampfung,
  • hygienische und sichere Arbeitsweise
  • Duftpower und
  • einfache Bedienung

treffen auf hochwertige Duftessenzen.

AROMEA tower
AROMEA tower

Qualität macht sich schnell einen Namen und heißt seit 2007 „AROMEA Airdesign“. Der Markenauftritt integriert 2009 auch die patentierte AirQ-Technologie in das AROMEA-Produktportfolio – mit neuen Geräten, eigenen Düften und der ganz neuen Möglichkeit versteckt via Lüftung zu beduften.

Fresh air

Mit frischem Wind übernehmen 2017 Peter und Franz die Erfolgsgeschichte von AROMEA. Sie verpassen dem Markenauftritt 2018 ein umfassendes Redesign und nehmen im gleichen Jahr auch noch die Säulenproduktion in eigene Hände. Seit Anfang 2019 ist auch die deutsche Duftmarke Assada Teil der AROMEA Familie und fungiert nun als direkter Ansprechpartner für alle 16 deutschen Bundesländer.

Als vor drei Jahren eine Nachfolgeregelung für die Firma angestrebt wurde, waren wir von Beginn an überzeugt, dass diese Konstellation für uns passt. Als ehemalige Unternehmensberater haben wir immer versucht für Unternehmen die richtigen Lösungen zu finden um einen Schritt voraus zu sein.

AROMEA Airdesign ist für uns dieses Unternehmen, das anderen Unternehmen durch Duftmarketing hilft, sich vom Markt abzuheben,

fasst Peter Wieser diesen Schritt zusammen.

So bietet AROMEA auch sämtliche Duftleistungen aus einer Hand – von der kraftvollen Duftsäule, dem kleinen AERA bis zu den kompakten AirQ-Nanoverneblern. Meilensteine einer Marketingrevolution und am Puls der Zeit.

Das hat auch das 4*S Hotel PURADIES in der Leoganger Bergwelt erkannt – um nur eines der Hotels zu nennen, die für ihre Gäste auch eine duftende Atmosphäre schaffen.

Das Naturresort setzt dabei auf zwei Typen der Nano-Gerätefamilie in unterschiedlichen Anwendungsbereichen: Gleichmäßig via Lüftung wird die Rezeption, die Lobby und die Bar beduftet, das Wandgerät übernimmt die Beduftung punktgenau in den Gängen.

AROMEA Airdesign

Subtiler und zielgruppengerechter kann Duftmarketing gar nicht sein – für Gäste und Mitarbeiter gleichermaßen.


AROMEA Airdesign beduftet im DACHraum und in österreichischen Nachbarstaaten. Die Geräte-Palette reicht von Duftsäulen bis zu Lüftungs- und Wandgeräten für große Flächen und kompakten Duftgeräten für kleinere Räume. Installation, Wartung und Duft-Service kommen als monatliches Package bequem und unkompliziert aus einer Hand.

AROMEA online >>