Residence 0110: contemporary architecture by Raúl Sánchez //ARCHITECTURE

Residence 0110

Residence 0110 ist die Renovierung der Wohnung von Raúl Sánchez. Sie befindet sich im Viertel Poble Nou in Barcelona, wo Zeitgenössische Architektur in deutlichem Kontrast zur industriellen Vergangenheit der Gegend steht.

Das Projekt Residence 0110 ist die Materialisierung der Architektur, mit der sich Sánchez wohlfühlt und mit der er sich fortbewegt: einfache geometrische Figuren, die in ihrer räumlichen Komposition komplexe Umgebungen schaffen, in denen die Konstruktion zusammen mit den materiellen Codes am Ende die Räume definiert, ausfüllt und ihre Grenzen verwischt.

Das Apartment befindet sich in einem Wohnkomplex in Barcelona der nach Süd-Osten ausgerichtet ist und einen Ausblick bis zum Berg Montjuic hat. Das alte Apartment, das schließlich von Raúl Sánchez renoviert wurde, bestand ursprünglich aus sehr schmalen sowie sehr kleinen Räumen, welche es unmöglich machten, sich den zeitgenössischen Wohngewohnheiten anzupassen. So designte Sánchez letztendlich 4 neue Räume zu einem perfekten Quadrat und einem Dreieck um.

Das Quadrat des Apartments ist der zentrale Raum der Residenz. Er führt die Küche, das Wohnzimmer und das Esszimmer sowie freiere Räume für die Bibliothek, die Leseecke, und den Spielbereich zusammen. Es ist der Raum, der das Herzstück des Hauses sein soll.

Als subtile Trennung zwischen dem Küchen-/Essbereich und dem Rest des Raumes, dient eine Säule, die noch aus den altbeständen des Hauses besteht. Es ist eine kleine Grenze, aber genug, um eine mögliche Nutzung der Räume anzudeuten. Angrenzend an das Quadrat befindet sich das Dreieck des Apartments, ohne physische Trennung zwischen den beiden, jedoch deutet die niedrigere Decke einen Übergang der Räume an. Dieser dreieckige Raum gibt direkten Zugang zu den restlichen Räumen: den beiden Schlafzimmern und dem zweiten Bad.

Residence 0110

Angesichts der einfachen Raumaufteilung kommen die Materialien ins Spiel, um die Empfindungen zu vervielfachen und die räumliche Komplexität zu erhöhen. Ein durchgehender Streifen aus schwarz gebeiztem Eichenholz mit offener Pore zieht sich durch mehrere Wände des quadratischen Raums, bis zur Höhe des Dreiecks, in das er eintritt und den unteren Teil der Küche abschließt. So ist es das Material, das zunächst getrennte Räume verbindet und unterschiedliche Funktionen mit der gleichen Textur assimiliert. Dieser Holzstreifen wird von den Zimmertüren aus Edelstahl unterbrochen, die bündig mit dem Holz abschließen, und das gleiche Material schließt die oberen Teile der Küche ab.

Residence 0110

Der Rest der Umgebung im zentralen Raum ist größtenteils weiß gestrichen, mit Ausnahme der Wand des Bücherregals, mit einem eingefassten Hintergrund aus blassem Rosa, der gleichen Farbe, die sich auf dem Boden und der Decke des Dreiecks wiederfindet. Als Vestige des bestehenden strukturellen Systems ist die zentrale Säule mit Messing verkleidet, wiederum bis zur Höhe der Zwischendecke des Dreiecks, was die Bedeutung dieses Elements als Konfigurator des Raums, aber auch als strukturelle Unterstützung für die ausgeführten Verstärkungen hervorhebt.

In die Schlafzimmer der Residence 0110 gelangt man, indem man durch die Edelstahltüren geht und Räume betritt, in denen Weiß neben dem natürlichen Eichenholzboden der Protagonist ist.

Die Bäder spielen mit den dominierenden Materialien und Texturen: graue Mikrozement-Wandverkleidungen, blassrosa Akzente und schwarzer Macondo-Marmor.

Konzeptionell ist das Dreieck der Generator der Räume, der die Rotation der Anlage festlegt. Diese prägende Idee wird in einer Vielzahl von kleinen Details im Apartment wiedergegeben: Die zentrale Messingsäule ist in Wirklichkeit ein Trapez mit einer Seite in der Diagonale; speziell entworfene Messingmöbel wiederholen das Dreiecksmotiv; die Zugangstür zum Badezimmer, eine große Drehtür aus gebürstetem Edelstahl, ist in zwei Teile geteilt, um Privatsphäre zu gewährleisten, und zwar durch eine Diagonale, die wiederum ein Dreieck zeichnet, ebenso wie auch der Marmorschnitt im gleichen Badezimmer. Auch das Layout der 60×60 Fliesen im zentralen Raum, um die Länge des Raumes aufzulösen, zeichnet eine Diagonale.

Residence 0110

Viele der Möbel in der Residenz 0110 wurden speziell für dieses Projekt entworfen, wie zum Beispiel die Messingstücke, das Marmorwaschbecken oder das Sofa in Naturleder, das ein weiteres architektonisches Element darstellt. Der Rest der Möbell sind für Sánchez wahre Einzelstücke, wie zum Besipeil der BKF-Stuhl, der LCW-Sessel von Vitra, die Ziehgriffe von Knud Holscher sowie einige Stücke von Arne Jacobsen.

Schwarzes Holz, Messing, Edelstahl, rosa Farben, weißer, schwarzer Marmor, Leder und zementartige Oberflächen, bilden ein nüchternes und elegantes Universum, aber gleichzeitig mit spielerischen und frischen Kontrapunkten.

Spiegelnd und matt, glatt und rau, einfach und komplex.


Architecture: Raúl Sánchez
Project name: Residence 0110
Location: Poble Nou neighborhood, Barcelona
Structure: Diagonal Arquitectura
Engineering: Marés ingenieros
Built area: 90 m2 
Budget <150.000€
Construction: August – December 2020
Construction company: ARQ FAI projects
Taps: Iconico
Photo: José Hevia

Residence 0110