HOTEL SEPP: exSEPPtional


Text by Nina Prehofer

Es gibt Hotels. Und es gibt Hotels, die sich gleich ihr eigenes Adjektiv kreieren. ExSEPPtional heißt der außergewöhnliche Lebensstil im Hotel „SEPP“.

Ankommen, tief einatmen und den Blick genießen. In Maria Alm, in der Hochkönig- Region, erwischt einen die Schönheit der Natur mit allen Sinnen. Hier ist die alpine Welt besonders reizvoll und lädt zum Wandern, Biken, Golfen, Skifahren und vor allem auch zum „Schauen“ ein. Dafür ist das Alpine Boutique Hotel SEPP das ideale Basislager. Das 2018 fertiggestellte Hotel besteht aus einem Holzhaus und einem Glashaus – zwei Materialwelten, die sich perfekt ergänzen.

Man wähnt sich fast in einem Nebeneingang, wenn man das SEPP betritt. Keine Pompösitäten, sondern Entspanntheit erwartet einen. Wer dann jedoch in den als Gondel getarnten Aufzug steigt und am Empfangstisch ankommt, der gerät gerne ins Staunen.

Don´t panic

Durchdachtes Design mit vielen Raffinessen an allen Ecken und Enden. Und es sind genau diese liebevollen Details, die das Hotel ausmachen: der über das Rooftop hinausragende historische Airstream mit der eigens für das Hotel eingebauten Sauna und dem von unten zu lesenden Schriftzug „Don’t panic“ – inzwischen schon zum Markenzeichen des Hotels avanciert –, die Hutschn-Schaukeln, die Meindl-Lounge mit Lederhosen-Leder der Trachten-Manufaktur und die historischen Altholz-Schindeln und alten Balken, mit denen die Brücke zwischen Tradition und Zeitgeist geschlagen wird.

Quality of life

Das Lifestyle-Hotel versteht sich als besonderer Ort für schöne Begegnungen, besondere Lebensqualität, echte Glücksgefühle und viele Genuss- und Wohlfühlmomente.

„Lifestyle ist für uns ein ganz besonderes Lebensgefühl. So zelebrieren unsere Gäste im Hotel das Leben unter dem Motto ,gemeinsam mittendrin‘ in stylisch-lässigem Ambiente und unkonventioneller Wohlfühl-Atmosphäre. Gleichzeitig gibt es genug Raum im Haus mit Lieblingsplätzen für individuelle Rückzugsmomente“, so der Hausherr Sepp Schwaiger.

Sehr sympathisch sticht der Look der Mitarbeiter ins Auge. Rote Converse zu Jeans und weißem Oberteil. Warum man sich für die guten, alten Chucks entschieden hat? Weil sie für Sepp den Inbegriff von Lässigkeit darstellen. „Converse ist keine Schuhmarke, sondern eine Haltung.“ Die bedeutet, immer ein bisschen anders zu sein als die anderen, also die Individualität hochzuhalten.

Platz für Individualität bieten auch die Zimmer. Will man es „Cosy“ oder braucht man Platz und nimmt sich ein „Roomy“? Wer nur schlecht ohne sein Bike einschläft, entscheidet sich für das „Sporty“ mit viel Raum für Equipment. Wer es holzig liebt, zieht ins „Woody“ und all jene, die das Leben mit charmanter Extravaganz feiern wollen, betten ihre Körper im „Luxury“ mit freistehender Badewanne und Bergpanorama. Übrigens, Kinder und Jugendliche sucht man hier vergeblich (falls jemand auf diese Idee kommen würde), denn das SEPP ist ein Hotel für Erwachsene und alle über 21.

Einen besonderen Glücksmoment erfährt man beim Blick vom Rooftop – egal ob aus der Airstream-Sauna, aus dem Infinity- Pool, von einer der Hutschn-Schaukeln oder mit einem Glaserl in der Hand von der Sonnenterrasse – auf die atemberaubende, beeindruckende Kulisse des Steinernen Meeres. Sommer oder Winter, man kehrt wieder.

Photos: moodley brand identity gmbh


Hotel SEPP is a NEW MEMBER of LIFESTYLEHOTELS