Das Red Sea Project, Saudi-Arabien: eine Luxusdestination, die um einen der verborgenen Naturschätze der Welt herum geschaffen wurde

Shurayrah

Das Red Sea Project ist das ehrgeizigste Luxustourismusprojekt der Welt und bietet anspruchsvollen Reisenden aus aller Welt ein exklusives Erlebnis von unvergleichlicher Vielfalt.

Der Standort umfasst ein Archipel von mehr als 90 unberührten Inseln, kilometerlange Wüsten und dramatische Berglandschaften. Die ehrgeizige Vision, unvergessliche, personalisierte Erlebnisse in einer atemberaubenden Umgebung zu bieten, geht einher mit der Verpflichtung, Zugang zu einigen der wichtigsten kulturellen Schätze Saudi-Arabiens zu bieten, die lokale Umwelt zu schützen, zu erhalten und zu verbessern und einen neuen Standard in der nachhaltigen Entwicklung zu setzen. Insbesondere wird das Red Sea Project die Kohlendioxid-Emissionen, die Abfallproduktion sowie die Licht- und Lärmbelästigung verringern und die Destination auf einem Niveau halten, das einem Meeresschutzgebiet entspricht.

© The Red Sea Development Company

Die Vielfalt der Inseln und Küsten, die seltenen Gelegenheiten, Kultur und Natur zu genießen, zusammen mit der höchsten Qualität an personalisierten Unterkünften und Service, werden neue Standards für Luxusreisen setzen und Saudi-Arabien auf der globalen Tourismuskarte positionieren.

Unvergesslicher Luxus

Das Red Sea Project wird ein exquisiter Zufluchtsort sein, der verwöhnende Erfahrungen bietet, die nahtlos an die einzigartigen Bedürfnisse jedes Besuchers angepasst sind. Die Anlage umfasst ein Archipel von mehr als 90 unberührten Inseln, kilometerlange Wüsten und dramatische Landschaften mit Vulkanen und Canyons.

Das Red Sea Project

Mit 28.000 Quadratkilometern ist das Red Sea Project an der Westküste Saudi-Arabiens zwischen den Städten Umluj und Al Wajh eines der ehrgeizigsten touristischen Entwicklungsprojekte überhaupt. Es umfasst 200 km Küstenlinie und ein Archipel von 90 unberührten Inseln, schlafenden Vulkanen, Wüste, Bergen, Naturschätzen und einer reichen Vielfalt an Wildtieren. Das Rote Meer ist eine der exquisitesten Meeresumgebungen der Welt. Günstig gelegen, innerhalb eines achtstündigen Fluges von 80 Prozent der Weltbevölkerung, bietet das Gebiet die perfekte Kombination aus Luxus, Ruhe und Outdoor-Wellness-Aktivitäten, um die sich entwickelnden Bedürfnisse des modernen Luxus-Reisenden zu erfüllen.

Darüber hinaus ist das Gebiet durchdrungen von Kulturgeschichte. Das Reiseziel wird von alten Handels- und Karawanenrouten durchzogen. Felszeichnungen und Petroglyphen sind ein stummes Zeugnis für das umfangreiche Erbe des Reiseziels.

© The Red Sea Development Company

Iconic Design

Der Masterplan wurde in Zusammenarbeit mit WATG und Buro Happold entwickelt und beinhaltet einzigartige Designkonzepte von einigen der bekanntesten Architekturbüros der Welt.

In Phase eins des Projekts werden 14 Luxus- und Hyper-Luxus-Hotels auf fünf Inseln und zwei Resorts im Landesinneren gebaut, die mehr als 3.000 Hotelzimmer bieten. Das Projekt umfasst auch einen neuen Flughafen, einen Yachthafen, Freizeit- und Lifestyle-Einrichtungen sowie unterstützende Logistik- und Versorgungsinfrastruktur, einschließlich 75 km neuer Straßen.

Die Destination soll bis 2030 vollständig fertiggestellt sein und 8.000 Hotelzimmer in Insel-Resorts, Berg-Retreats und Wüsten-Refugien bieten. Luxuriöse Wohnimmobilien sowie Gewerbe-, Einzelhandels- und Freizeiteinrichtungen werden ebenfalls zur Verfügung stehen.

Um die unberührte natürliche Umgebung zu schützen und zu verbessern, werden 75 Prozent der Inseln des Reiseziels unbebaut bleiben, und neun wurden als Orte von bedeutendem ökologischen Wert ausgewiesen.

Ökotourismus ist der größte Trend in der Reisebranche, und dank des Klimawandels wird er auch in Zukunft nicht aussterben. Aber es gibt noch eine weitere aufregende neue Entwicklung am Horizont: regenerativer Tourismus. Vorreiter ist das bahnbrechende Red Sea Project in Saudi-Arabien, das 2022 eröffnet wird und eines der ersten weltweiten Reiseziele ist, das diesen proaktiven Ansatz verfolgt.

Architectural Digest, Middle East

Coral Bloom

Shurayrah ist die Hauptinsel des The Red Sea Project an der Westküste von Saudi-Arabien. Mit einer natürlichen Delfinform ist die Insel eine von 92 im Archipel, das das viertgrößte Barriereriffsystem der Welt, unberührte Korallen und eine bedeutende Anzahl gefährdeter Arten beherbergt.

Shurayrah

Das renommierte britische Architekturbüro Foster + Partners wurde mit der Gestaltung aller 11 einzigartigen Resorts auf Shurayrah beauftragt. Die als „Coral Bloom“ bezeichneten Entwürfe wurden von Seiner Königlichen Hoheit Prinz Mohammed bin Salman, Kronprinz und Vorsitzender der Red Sea Development Company, vorgestellt. Die Resorts werden den zukünftigen Gästen ein Barfuß-Luxus-Erlebnis bieten, wie es an keinem anderen Ort der Welt möglich ist.

© The Red Sea Development Company

Gerard Evenden, Head of Studio bei Foster + Partners, erläutert die Inspiration hinter den Entwürfen.

„Shurayrah hat eine unglaubliche Fauna und Flora und eine besondere Beziehung zu seinen Korallenriffen. Hier kann man von den Inseln wegschwimmen und direkt in ein Riff eintauchen. Das ist sehr ungewöhnlich. Also war für uns die erste Reaktion, dass wir die Ufer schützen wollen… Wir wollten nach Möglichkeiten suchen, leichte Strukturen anzubringen und diese leichten Strukturen auf einer Insel zu platzieren.“

„Genauso wie auf Inseln Treibholz ankommt und ans Ufer gespült wird, war unsere Idee, dass diese Hotels auf die Insel gespült werden und dann eventuell wieder weggespült werden können, wenn das später gewünscht wird.“

„Es wird als eine Einheit mit 11 Hotels darauf behandelt. Aber was wir tun wollten, war zu versuchen, die Hotels so aufzustellen, dass sie verschiedene Menschen zu verschiedenen Zeiten ihres Lebens ansprechen. Man kommt in den Flitterwochen auf die Insel und sieht die Insel und erlebt ein Hotel auf der Insel. Aber man kommt wieder zurück, wenn man kleine Kinder hat und erlebt es auf eine andere Art und Weise. Und so weiter durch das Leben. Bis ins hohe Alter.“

Sheybarah

Das in Dubai ansässige Killa Design, eines der führenden Architekturbüros der Region, wurde mit dem Entwurf von Überwasser- und Binnenlandvillen auf Sheybarah Island beauftragt. Sheybarah Island ist die am weitesten vom Festland entfernte Insel und liegt im Südosten unseres Archipels im Roten Meer. Sie verfügt über ein 30 bis 40 Meter tief abfallendes Riff in unmittelbarer Nähe des Strandes. Wenn es also um den ultimativen Tauchplatz geht, wird diese Insel wahrscheinlich viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Ihre Entwürfe der Überwasservillen sind von der natürlichen Umgebung inspiriert, insbesondere von den Korallen in ihrer reinsten Form, die den Kreiseffekt ausmachen. Der Kreis steht für Einheit, Integration und Ganzheit und vermittelt den Gästen ein Gefühl von Vollendung, Vertrauen und Harmonie. Diese von Korallen inspirierten Villen, die aus der Wasseroberfläche auftauchen, werden aus einem polierten Stahl bestehen, der das Wasser, den Himmel und den besten Teil des Projekts – das Riff darunter – reflektieren wird.

Die Villen im Landesinneren sind von Sanddünen inspiriert. Jede Villa wird für sich sein, um den Gästen ein Gefühl von Privatsphäre zu geben.

Ummahat AlShaykh 11

Das renommierte japanische Architekturbüro Kengo Kuma & Associates wurde beauftragt, rund 100 Villen über Wasser und im Landesinneren auf einer der drei Ummahat AlShaykh-Inseln im Archipel des Red Sea Project zu entwerfen. Darüber hinaus werden sie zwei Spezialitätenrestaurants, eines an Land und eines über Wasser, ein Gemeinschaftsgebäude, ein Spa, einen Empfangspavillon, Housekeeping-Villen und einen Gästesteg entwerfen.

Ummahat AlShaykh 12 & Flughafen

Das britische Architekturbüro Foster + Partners wurde auch mit dem Entwurf für zwei der drei Ummahat AlShaykh-Inseln im Archipel des The Red Sea Project und mit dem Entwurf für den Flughafen an der Westküste Saudi-Arabiens beauftragt.

Airport © The Red Sea Development Company

Südliche Dünen

Darüber hinaus wurden Foster + Partners mit dem Design des Southern Dunes Hotels beauftragt, eines von zwei Hotels im Landesinneren, die als Teil der ersten Phase des The Red Sea Project eröffnet werden.

Regenerativer Tourismus

Die Red Sea Development Company hat sich verpflichtet, bis zum Jahr 2040 einen Nettoerhaltungsgewinn von 30 Prozent zu erzielen. Sie baut die weltweit größte Fernkälteanlage, die rund um die Uhr mit erneuerbaren Energien betrieben wird, um eine effiziente zentrale Kühlung der gesamten Destination zu ermöglichen. Die gesamte Destination wird mit erneuerbaren Energien betrieben, unterstützt durch das größte Batteriespeichersystem der Welt.

Im Einklang mit dieser Verpflichtung basiert der Masterplan der Destination auf einer umfassenden marinen Raumplanung und lässt 75 Prozent der Inseln des Projekts unberührt. Shurayrah ist eine von nur 22 Inseln, die für die Entwicklung ausgewählt wurden.

Das Red Sea Project hat bereits wichtige Meilensteine erreicht und die Arbeiten sind auf dem besten Weg, die ersten Gäste Ende 2022 zu begrüßen, wenn der internationale Flughafen und die ersten vier Hotels eröffnet werden. Die restlichen 12 Hotels, die in Phase eins geplant sind, werden 2023 eröffnet.

© The Red Sea Development Company

Nach der Fertigstellung im Jahr 2030 wird das Red Sea Project 50 Resorts mit bis zu 8.000 Hotelzimmern und etwa 1.300 Wohneinheiten auf 22 Inseln und sechs Standorten im Landesinneren umfassen. Die Destination wird auch luxuriöse Yachthäfen, Golfplätze, Unterhaltungs- und Freizeiteinrichtungen umfassen.

Die Red Sea Development Company

Die Red Sea Development Company (TRSDC – www.theredsea.sa) ist eine geschlossene Aktiengesellschaft, die sich zu 100 % im Besitz des Public Investment Fund (PIF) von Saudi-Arabien befindet. TRSDC wurde gegründet, um die Entwicklung des Projekts „The Red Sea Project“ voranzutreiben, eine luxuriösen Tourismusdestination, die neue Maßstäbe in der nachhaltigen Entwicklung setzt und Saudi-Arabien auf der globalen Tourismuskarte positionieren wird.

Die Red Sea Development Company wird von einem erfahrenen, multinationalen Team aus Immobilienentwicklern, Ingenieursfachleuten, Umweltspezialisten, erfahrenen Designern und Projektfinanzierungsexperten geleitet.

Unser Ziel ist es, neue Standards in der nachhaltigen Entwicklung zu setzen, die Natur zu respektieren, Möglichkeiten für die lokalen Gemeinden zu schaffen und das Reiseziel für die Zukunft zu schützen.

The Red Sea Development Company

Alle Bilder © The Red Sea Development Company