Capri Dolce Vita: ein süßer Sommertraum by Assouline // BOOK

Capri Dolce Vita Book by Assouline

Capri, eine Ferieninsel aus der Blütezeit des Römischen Reiches, ist seit langem ein außergewöhnliches Reiseziel mit antikem Charme.

Geschätzt von vielen, wie zum Beispiel von Arzt Axel Munthe, der seinen Patienten die saubere Luft als Heilmittel für Bronchitis empfahl, über den Filmregisseur Jean-Luc Godard, der Capri als Schauplatz für seinen Film „Verachtung“ von 1963 nutzte, bis hin zu literarischen Ikonen, Berühmtheiten, Dichtern und dem Jetset, rühmt sich Capri eines reichen mediterranen Geistes und Stils, der eine Fülle von Schönheit umfasst.

Von Gärten über Villen und Höhlen bis hin zu den Menschen, die auf der lebhaften Piazzetta spazieren gehen, wo Autos verboten sind und die spielerische Einstellung der Insel überhand nimmt.

„Capri ist magisch. Ich war schon viele Male dort, mit den Frauen die ich am meisten geliebt habe. Deshalb hat Capri mein Herz wie nirgendwo sonst.“

Gelasio Gaetani d’Aragona, winemaker and writer

Capri Dolce Vita, wirft einen Blick auf diese sagenumwobene Ecke der Welt. Durch die Jahrhunderte hinweg ein wahres Paradies auf Erden.

Herausgeber : Cesare Cunaccia & Assouline
Erscheinungsdatum: Mai 2019
Format: W 9.8 x L 13 x D 1.3 in, 5.6 lb
Eigenschaften: Leinen-Hardcover, 272 Seiten, über 200 Illustrationen
Sprache: English
ISBN: 9781614287834

Capri Dolce Vita by Assouline

Über den Autor

Cesare Cunaccia ist Schriftsteller, Dozent, Kurator und Journalist. Er war Chefredakteur für Vogue Italia und L’Uomo Vogue sowie Antiquitätenberater für Architectural Digest Italien. Ebenfalls arbeitete er für die Abteilungen von Architectural Digest in Deutschland, China und Russland sowie für Connaissance des Arts, Opera magazine und L’Oeil gearbeitet.

Cunaccia veröffentlichte eine Vielzahl von Büchern, insbesondere über das italienische Kunsterbe, welche in zwölf Sprachen übersetzt wurden.

Über Assouline

Der illustrierte Markt ist zu einem integralen Bestandteil der Welten von Luxus, Mode und Design geworden. Assouline hat aktiv zu diesem Wachstum beigetragen, indem es hochwertigste Buchobjekte geschaffen hat, deren unverwechselbare grafische Identität und redaktionelles Savoir-faire die Fantasie beflügelt haben und neue Themen auf zeitgemäße Weise ansprechen.

Die Marke ist mit ihrem Stil und ihrer Vision ein echter Pionier. Ab Mitte der 90er Jahre brachte Assouline den Bildbandmarkt mit Produkten zum Leben, die modern, luxuriös und kreativ waren.

„Wir haben dieses Unternehmen gegründet, um die erste Luxusmarke für Kultur zu sein. Wir lieben und glauben an Bücher mehr als an alles andere und deshalb wollten wir alles für eine zeitgenössische Bibliothek liefern.“

erzählen Prosper & Martine Assouline

Heutzutage ist der Luxus-Buchmarkt ein unverzichtbares Werkzeug für Luxusmarken geworden. Aufgrund der geringeren Sichtbarkeit in Printpublikationen, deren Verbreitung dramatisch gesunken ist. Aufgrund des Aufstiegs digitaler Medien und „Influencern“, brauchen Luxusmarken ein „greifbares“ Produkt um ihre DNA zu definieren und sich auf dem Markt zu positionieren. Dies stellt eine Gelegenheit für Marken dar, ihr Erbe zu sichern, ihren Stil zu definieren und ihre Kreationen für ihre internationale Kundschaft sowie die Geschäftswelt zum Leben zu erwecken.

„Unsere digitale Welt wächst schneller denn je und nichts bleibt von ihr übrig, aber Bücher sind der feste Bestandteil unserer Vergangenheit und Gegenwart. Sie sind auch Schönheit. Für uns sind Bücher eine Sache von Intellekt und Emotion, von Erbe und Innovation.“

so Prosper & Martine Assouline

Jenseits schöner Bücher investiert Assouline in die Förderung der Kultur. Es hat die „erste Marke der Luxuskultur“ geschaffen, indem es Boutiquen eröffnet hat, in denen man eine Welt des guten Geschmacks, der Spannung und des Intellekts entdecken kann. Ein Ort, an dem Kultur in einer luxuriösen Umgebung erworben werden kann.

Erworben werden können Büchersammlungen, aber auch Objekte, die in zeitgenössische Bibliotheken gehören, wie Duftkerzen und „Kuriositätenkabinette.“

More about Assouline >> online

Text & Photos by Assouline