EALA My Lake Side Dream, Limone sul Garda: das Märchen vom Schwan // LIFESTYLEHOTELS

EALA my Lake Side Dream, Text: Nina Prehofer

Der Name EALA steht für Emotionen, Atmosphäre, Luxus, Aktivitäten und sagt damit schon viel, aber eben nicht alles. Das EALA ist noch so viel mehr …

Schon bei der Ankunft merkt man, dass das EALA etwas Besonderes ist. Das emissionsfreie Designhotel liegt malerisch am Ufer des Gardasees, wo die Gastgeber-Familie Risatti schon seit über einem halben Jahrhundert residiert.

EALA my Lake Side Dream

Genau hier errichtete ihre erste Generation im Jahr 1952 das Panorama-Hotel, das auch im 21. Jahrhundert erfolgreich weitergeführt werden sollte. Dafür entschied sich die zweite und dritte Generation der Risattis für einen Neubau und verwandelte das etwas in die Jahre gekommene Hotel in einen wunderschönen Schwan, der über das glitzernde Wasser auf die umliegende Bergwelt blickt.

Luxus ohne Kompromisse

Da trifft es sich gut, dass der Name EALA My Lake Side Dream nicht nur eine passende Abkürzung ist, sondern auch der keltische Name für genau das Tier, in das sich das Hotel vor kurzem verwandelte: den Schwan. Träumt man von ihm, so heißt es, gehe ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Und Wünsche erfüllt uns das EALA gleich mehrere.

Wer nicht gerade die umliegende Natur genießt, der erkundet den 1.500m2 großen Spa-Bereich, die Panorama-Lounge oder das Gourmetrestaurant. Und überall spürt man, dass der Familie neben der Natur auch der Luxus und Komfort ihrer Gäste besonders am Herzen liegen – damit beim Urlaub im EALA garantiert mehr als ein Wunsch in Erfüllung geht.

EALA my Lake Side Dream

EALA My Lake Side Dream is A MEMBER OF LIFESTYLEHOTELS

LIFESTYLEHOTELS

LIFESTYLEHOTELS brings together a handpicked selection of hotels that offer discerning guests an exceptional experience. The hotels are characterised by hotel concepts that inspire and convince – contemporary design & architecture, a visionary identity, the highest standards of quality & authenticity, a sense of responsibility towards others and the environment as well as a close connection with the local scene.