Crazy Hollmann Collection: in 80 Tagen um die Welt

Hollmann Paris

Text by Nina Prehofer


Oder so ähnlich. Wir begeben uns auf Reisen und besuchen die Unterkünfte der „Crazy Hollmann Collection“ in Triest, Paris und auf der Turrach und entdecken außergewöhnliche Sehnsuchtsorte.

MIT DEM MEER AUF AUGENHÖHE

Wer hat noch nicht von dem charmanten kleinen Steinhaus an den Klippen der Adriaküste geträumt, in das man sich wohlig zurückzieht, sich vom Rauschen des Meeres einlullen lässt und sich dem Dolcefarniente hingibt? Auch Robert Hollmann, seines Zeichens Schauspieler und Hotelier, hat es getan und aus dem Traum Wirklichkeit gemacht. So entstand das Hollmann am Meer, nur unweit der Stadt Triest und des Schlosses Miramare entfernt. Robert Hollmann nennt seine italienische Residenza liebevoll „Schwalbennest“, obwohl sie mit ihren 120 m2 bis zu sechs Personen beherbergen kann. Was für ein Glück, dass der umtriebige Geist seine Freuden immer schon gerne an andere weitergegeben hat, denn so können wir das Apartment sogleich für einen ausgedehnten Urlaub beziehen.

Hollmann Trieste, Italien

Hier an der Küste nahe Triest erfreuen wir uns am privaten Strand mit Badesteg – eine echte Besonderheit, wenn nicht sogar ein richtiges Privileg. Ein Sprung ins Meer am Morgen zählt zu den erfrischendsten Wachmachern überhaupt. Der Abend wird mit einem Grillfest auf der Terrasse beschlossen und dazwischen bleibt viel Zeit für Erkundungen oder Sonnenbäder. Nachdem uns Triest äußerst liebevoll behandelt hat, ziehen wir weiter. Nach Frankreich.

PARIS

Paris – immer noch oder gerade wegen der vielen Schicksalsschläge die Stadt der Liebe. Auf der Île Saint-Louis, eine der beiden Pariser Binneninseln der Seine, liegt das Hollmann’sche Apartment im Herzen von Paris. Das eigene Herz geht einem auf beim Betreten der schicken Wohnung mit tollen dunklen Holzböden und in kräftigem Blau gestrichenen Wänden, kombiniert mit weißen Holzvertäfelungen.

Hollmann Paris, Frankreich

Die typisch französischen Fenster lassen viel Licht in das Wohnzimmer und öffnen den Blick auf die Seine. Die Schlafzimmer liegen friedlich Richtung Innenhof, zwei luxuriöse Badezimmer mit Badewanne und Dusche erfreuen nicht nur das weibliche Gemüt. Bis zu sechs Gästen stehen die Türen offen. Wer sich gerne von den vielen französischen Märkten inspirieren lässt, kann mit den frisch erstandenen Köstlichkeiten in der mit Le Creuset und Hollmann Porzellan ausgestatteten Küche aus dem Vollen schöpfen. Geschlendert wird durch nahegelegene Einkaufsstraßen mit einem abschließenden Gläschen Rotwein in einer der so typischen Brasserien.

DEM RUF DER BERGE FOLGEN

Genug der Großstadt, wir reisen weiter nach Österreich, auf die Turracher Höhe, und ziehen uns zurück in die Idylle der Berge ins „Paradieschen“. Wenn die Sonne über der Turracher Höhe aufgeht und der Jahrhunderte alte Zirbenwald zum Leben erwacht, hört man nichts außer der leisen Symphonie der Kärntner Alpen. Draußen zwitschern nur die Vögel oder besser gesagt, die Spatzen pfeifen es von den Dächern der drei Troadkästen-Hütten: „Hier wollen wir bleiben.“

Hollmann am Berg, Turracher Höhe/Österreich

Noch besser gesagt, wir kommen wieder. In alle „Crazy Hollmanns“, zu denen ja nicht nur die Destinationen Triest, Paris und Turracher Höhe zählen, sondern auch Wien und Sri Lanka. Ob man am Ende der Reise so viel erlebt hat wie Phileas Fogg auf seiner Reise um die Welt, tut nichts zur Sache, denn es war traumhaft schön.

Hollmann Beletage, Wien/Österreich

UTMT Beach & Spa Resort, Dickwella South Sri Lanka


The „Hollmann Collection“ is a MEMBER OF LIFESTYLEHOTELS