„C’est la vie“ ist aus einer Kooperation zwischen Unopiù und dem italienischen Architekten und Interior Designer Michele Bönan entstanden. C’est la vie ist eine neu verfeinerte, fröhliche und bequeme Kollektion für diejenigen, die es lieben, sich mit Eleganz an das Leben am Meer, seinen natürlichen Rhythmus und seine tiefblaue Farbe zu erinnern …

Celebrating female bodies through designer Sinéad O’Dwyer’s wearable sculptures //FASHION

Unter der Regie von Rei Nadal fängt dieser Fashionfilm Sinéad O’Dwyers tragbare Skulpturen aus Fiberglas ein, die die weibliche Form überhöhen und nachahmen. Eine Reihe von Frauen, die die Multifunktionalität und Stärke des weiblichen Körpers zum Ausdruck bringt, feiert ihren Körper durch unabhängige Berührungen und Bewegungen …

Sigmund Freud sah Träume als rätselhafte Inszenierungen, in denen unser Unterbewusstsein unsere verdrängten Wünsche, Ängste und Leidenschaften lebendig werden lässt. Er erkannte in ihnen sogar alle Merkmale einer ausgewachsenen Psychose, Wahn Bildungen und Sinnestäuschungen inklusive. Gleichzeitig war er überzeugt: „Träume haben einen Sinn“ und sah in ihnen deshalb auch den Königsweg zu unserer Seele …

Was war das nur für ein Jahr, auf das wir zurückblicken? Unser Lebensumfeld veränderte sich praktisch über Nacht, die Pandemie brachte Veränderungen, die vielen von uns heute noch zu schaffen machen. Für den Künstler Lucky Tennyson aus Los Angeles wurde die Pandemie Anlass in einem der zahlreichen weltweiten Lockdowns die Menschen nach ihren Wünschen und Sehnsüchten zu fragen. Dabei fotografierte er sie durch ihre Fenster und erfuhr Stück für Stück, wonach sich viele von uns wirklich sehnen ..