Solo reisen, solo erleben, solo Zeit genießen und ganz solo runterkommen. Übersetzt aus dem italienischen solo „allein“ wurde das Wort ursprünglich hauptsächlich in der Musik gebraucht. Jetzt ist er aber beim Reisen angekommen. Wie „solo“ geht und was das bringt, haben uns drei Solistinnen erzählt. Julia ist die nächste im Trio.

Helsinki verfügt über eine lebendige und qualitativ hochwertige Esskultur, die international noch nicht voll anerkannt ist. Ziel der neuen Lebensmittelstrategie der Stadt Helsinki ist es, das einzigartige kulinarische Angebot der finnischen Hauptstadt hervorzuheben und Helsinki als Lebensmittelstadt von Weltrang zu fördern. Essen war auch ein zentrales Thema auf der Matka Nordic Travel Fair vom 20. bis 22. Januar 2023. Die kulinarische Geschichte Helsinkis wird auch durch das Pop-up-Restaurant Finnjävel im COMO The Halkin Hotel in London vom 21. März bis 1. April 2023 in die Welt getragen.

Das Wort Nagomi klingt geheimnisvoll und vielversprechend: Ist es der Name einer zentralafrikanischen Wüste? Sind die Nagomi ein indigenes Amazonasvolk? Oder heißt so ein neu eröffnetes Promi-Restaurant in Kensington? Nichts davon ist Nagomi – oder irgendwie doch, denn die klangvollen drei Silben stehen für die japanische Lebenskunst der Erlangung von Harmonie und Balance durch die Integration von Gegensätzen und Widersprüchen…

Das Essen ist ein besonderes Kapitel auf Sifnos. Die Insel hat eine große gastronomische Tradition, die man in jedem einzelnen Bissen schmecken kann. Es ist kein Wunder, dass Nikolaos Tselementes, der griechische Koch, der die griechische Gastronomie verändert hat, hier geboren wurde. Während Griechenland für seine Küche bekannt ist und die meisten Reisenden daran interessiert sind, traditionelle Gerichte zu probieren, hat das Essen auf Sifnos etwas Einzigartiges, das es von anderen unterscheidet; vielleicht ist es die Art und Weise, wie sich bescheidene Zutaten in eine Geschmacksexplosion verwandeln.