Etro, ein renommiertes italienisches Modelabel, steht als Leuchtfeuer zeitloser Eleganz und künstlerischer Innovation in der Welt der Luxusmode. Gegründet im Jahr 1968 von Gerolamo „Gimmo“ Etro, hat die Marke mit ihrer charakteristischen Mischung aus von der Tradition inspirierten Designs, lebendigen Mustern und exquisiter Handwerkskunst eine Nische geschaffen.

Die Teppichgalerie Geba, seit 1987 im Herzen der Grazer Altstadt beheimatet, ist eine fixe Größe des internationalen Teppichdesigns. An ihrem Beginn Stand der Entschluss von Harald Geba, den Teppich neu zu denken. Er gilt als Vorreiter der Idee, moderne Designs mit traditioneller Handwerkskunst zu verbinden. Heute sind Geba-Teppiche Klassiker einer zeitlosen Moderne, in denen der Charm und das Flair der Handarbeit immer spürbar bleiben …

EVISU, benannt nach dem japanischen Gott des Wohlstands Ebisu, ist ein renommiertes Modelabel, das für seine hochwertigen Denimprodukte und seine einzigartige Verbindung zur japanischen Kultur bekannt ist. Seit seiner Gründung im Jahr 1991 hat EVISU einen festen Platz in der Welt der Premium-Denimmode eingenommen und sich durch seine unverwechselbaren Designs und seine Liebe zum Detail ausgezeichnet.

Inmitten der Ägäis, abseits der ausgetretenen Pfade, liegt die zauberhafte Insel Folegandros, ein Juwel der griechischen Kykladen. Bekannt für ihre unberührte Schönheit und ihre authentische Atmosphäre, bietet Folegandros Reisenden die Möglichkeit, in das langsame Tempo des Insellebens einzutauchen und ein nachhaltiges Lebensgefühl zu erleben, das tief in der Tradition verwurzelt ist.

Wenn sie ein Hotel hätte, würde man hier Barfuß gehen dürfen. Es gäbe kein Bling Bling, aber schönes Design und kuriose Kunst. Außerdem müsste es Boccia geben! Man würde Pasta essen und die gehobene Slow-Food Küche genießen. Und Vino trinken! In ihrem Hotel könnte man tun, worauf man Lust hat. Wie gut, dass sie wirklich ein Hotel hat. Sie ist Karoline Dilitz und ihrem Küglerhof in Südtirol hat sie gerade neuen Wind eingehaucht. Neugierig geworden? Wir haben die Gastgeberin zum Interview gebeten.

Das OLM Nature Escape ist definitiv ein Gebäude mit Wiedererkennungscharakter. Wie es dazu kam, ein rundes Gebäude zu planen, welche Herausforderungen mit dem 360° Winkel einhergehen und warum die Form auch als Sinnbild für Nachhaltigkeit zu verstehen ist? Wir haben mit dem Architekten Andreas Gruber über sein erstes Hospitality Projekt gesprochen, das rundum durchdacht wurde!