Wenn sie ein Hotel hätte, würde man hier Barfuß gehen dürfen. Es gäbe kein Bling Bling, aber schönes Design und kuriose Kunst. Außerdem müsste es Boccia geben! Man würde Pasta essen und die gehobene Slow-Food Küche genießen. Und Vino trinken! In ihrem Hotel könnte man tun, worauf man Lust hat. Wie gut, dass sie wirklich ein Hotel hat. Sie ist Karoline Dilitz und ihrem Küglerhof in Südtirol hat sie gerade neuen Wind eingehaucht. Neugierig geworden? Wir haben die Gastgeberin zum Interview gebeten.

Das OLM Nature Escape ist definitiv ein Gebäude mit Wiedererkennungscharakter. Wie es dazu kam, ein rundes Gebäude zu planen, welche Herausforderungen mit dem 360° Winkel einhergehen und warum die Form auch als Sinnbild für Nachhaltigkeit zu verstehen ist? Wir haben mit dem Architekten Andreas Gruber über sein erstes Hospitality Projekt gesprochen, das rundum durchdacht wurde!

Zwischen Wald und Obstwiesen kann man die Seele im Apfelhotel ganz schön gut baumeln lassen; seit Kurzem auch im neuen Yoga- und Bewegungsraum. Die Naturtöne im lichtdurchfluteten Raum erden, das Holz gibt Kraft und die luftigen Vorhänge lassen negative Gedanken im Winde verwehen. Neben Sporteinheiten wie Pilates oder Tabata findet die Meditation mit Gesang, Klangschale und Harmonium besonders viel Anklang. Kleiner Auszug gefällig? Yogalehrerin Silvia nimmt uns auf dieser Seite mit auf eine erleuchtende Reise durch unseren Körper.

Der Kreis schließt sich im OLM, dem runden Eco Aparthotel im Südtiroler Tauferertal. Mit einem Mühlstein hat alles begonnen – jetzt erwartet die Gäste hier edler „Olm“charakter im Einklang mit der Natur. Stimmige Architektur, ein zukunftsweisendes Gastronomiekonzept sowie ein Haus, das energieautark arbeitet und für seine Nachhaltigkeit zertifiziert wurde, zeichnen das OLM aus. Hier läuft alles rund:

OLM Nature Escape öffnet im Dezember 2023 seine Pforten. Das Eco-Aparthotel ist nicht nur architektonisch ein Hingucker, sondern bietet auch in der Küche ein ganz besonderes Kulinarikkonzept. Wir bitten zu Tisch mit Berni Aichner (Kulinarikchef PRENN°) und Theodor Falser (Michelin-Sternekoch), um herauszufinden, was hinter PRENN° steckt…