Die Ausstellung der ALBERTINA MODERN konzentriert sich auf die Entwicklung der einflussreichen Ich-Fotografie des Künstlers, durch die er – von den Avantgardebewegungen Tokios geprägt – die klassische Dokumentarfotografie ab den 1960er-Jahren radikal erneuerte. Sein fotografisches Debüt über den Arbeiterklassen-Jungen Satchin und dessen Bruder Mabo (1963) ist ebenso vertreten wie Serien über das urbane Leben in Tokio …

Die Materialisierung von Farben bildet den Ursprung jeder Arbeit von Anna Virnich. Zu sehen sind feine Stoffe aus senfgelbem Crepe, seidiges Taft aus Lavendeltönen und Rechtecke aus faltig grobporigem Nessel. In seiner Strahlkraft zieht ein royales Blau sämtliche Aufmerksamkeit des Moments auf sich, schiebt sich lachsfarbene Seide zwischen Crepe de Chine und Ultramarin …