Alles verändert sich, auch die Hotellerie. Zwei, die diesen Prozess hautnah miterlebt und mitgestaltet haben, sind Michael und Philipp Madreiter, Brüder und Puradies-Hoteliers aus Leidenschaft. Gründe genug, um mit ihnen über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Branche zu sprechen…

Liebe Leserinnen, liebe Leser! Wir schicken Ihnen heute liebe Urlaubsgrüße aus dem POST Family Resort im beschaulichen Örtchen Unken im Salzburger Land. Von Boccia, Badeteich und Bällebad hin zu Pool, Pferden und Playstation – hier kann niemandem langweilig werden. Der Culinary Friendship Abend war unser persönliches Highlight: außergewöhnlich gutes Essen im Strandhaus mit lieben Menschen und viel Stimmung. Wir haben mit dem visionären Gastgeber Florian Unseld über kulinarischen Freundschaften, Familie als Inspiration und den Ort Unken gesprochen. Aber lesen Sie selbst. Alles Liebe, Ihr THE Stylemate-Team

Wenn sie ein Hotel hätte, würde man hier Barfuß gehen dürfen. Es gäbe kein Bling Bling, aber schönes Design und kuriose Kunst. Außerdem müsste es Boccia geben! Man würde Pasta essen und die gehobene Slow-Food Küche genießen. Und Vino trinken! In ihrem Hotel könnte man tun, worauf man Lust hat. Wie gut, dass sie wirklich ein Hotel hat. Sie ist Karoline Dilitz und ihrem Küglerhof in Südtirol hat sie gerade neuen Wind eingehaucht. Neugierig geworden? Wir haben die Gastgeberin zum Interview gebeten.

WIE MAN GÄSTE GLÜCKLICH MACHT? MIT IHREM ERSTEN HOSPITALITY-PROJEKT NILS AM SEE HABEN VERENA WOHLKÖNIG UND JÜRGEN HAMBERGER VON MEZZA-MAISO BEWIESEN, DASS SIE WISSEN, WAS ES BRAUCHT, UMURLAUBER ZUM LÄCHELN ZU BRINGEN. IM GESPRÄCH ÜBER HOTEL DESIGN VERRATEN DIE BEGRÜNDER DES WIENER INNENARCHITEKTUR-BÜROS, WIE ZIMMERKATEGORIEN UND KOCHZUTATEN ZUSAMMENHÄNGEN, WAS DAS SALZ IN DER SUPPE MIT KUNST ZU TUN HAT UND WARUM ES AUF DAS RICHTIGE GEFÜHL ANKOMMT.

In der Welt der Haute Couture gibt es nur wenige Namen, die so viel Aufmerksamkeit und Bewunderung auf sich ziehen wie Nana Kwame Adusei. Bekannt für seine exquisite Handwerkskunst, seine Liebe zum Detail und seine Zelebrierung des afrikanischen Erbes hat sich Adusei als Wegbereiter in der Modewelt erwiesen und das Publikum mit seinen kühnen Designs und seiner kompromisslosen Vision in seinen Bann gezogen. Von den Laufstegen in Paris bis zu den Straßen von Accra – seine Kreationen überschreiten Grenzen und überbrücken die Kluft zwischen Tradition und Moderne mit müheloser Anmut.

Die Partnerschaft zwischen Julian Epok und Christoph Pliessnig spiegelt die charmante Unverwechselbarkeit von Lefkara wider. Während Julian sich als kreativer Visionär dem Design verschrieben hat, ist Christoph der Architekt strategischer Pläne. Von intimeren Dinnerpartys bis hin zu aufsehenerregenden Kunstausstellungen „kuratieren“ sie nicht nur Kunst, sondern schaffen sinnliche Erlebnisse.

Alice Wittmann begleitet und verantwortet als Head of Design bei Wittmann ab sofort die Entwicklung neuer Modelle vom Brief bis zur Präsentation des fertigen Möbels. In dieser Rolle wird sich die Tochter von Ulrike Wittmann und Heinz Hofer-Wittmann intensiv mit der Modellpolitik ihres Familienunternehmens auseinandersetzen und die Entwicklungsabteilung bei allen Designprozessen und in Zusammenarbeit mit Designern unterstützen.

Raus aus dem Alltag und rein in die Welt der Genüsse. Das Zwei-Hauben-Restaurant ZAZATAM ist nicht nur ein Restaurant, es ist ein Ort, an dem die Gäste in ein immersives Erlebnis eintauchen dürfen. Eine Küche, die lateinamerikanische und asiatische Einflüsse fusioniert, wird in einer Atmosphäre konsumiert, die an einen Garten bei Nacht erinnert. Ein Abenteuer für alle Sinne.