New York ist eine Stadt, deren DNA sich aus der ganzen Welt zusammensetzt, ein fantastischer und einzigartiger Ort, der zu Amerika gehört und doch nicht ganz amerikanisch ist. Eine so starke kulturelle Persönlichkeit verdient ein Buch, und Martine Assouline stellt diesen großartigen neuen Titel als „eine kleine Hommage an das New York, das ich liebe“ vor.

Es gab eine Zeit, bevor es Designhotels gab. Natürlich waren auch damals Hotels „gestaltet“. Es gab die einen, die das auf sehr hohem Niveau, sehr luxuriös und sehr teuer gemacht haben. Und es gab die anderen, die sich mehr oder weniger Mühe gegeben haben. Und dann kamen Ian Schrager und Steve Rubell …